CENTER OF THE EARTH

Iceland 2019

German to follow at the end

For centuries the Icelandic volcano ‚Hecla‘ was considered a gateway to hell, the surrounding nature seemed to be its forecourt. Repeated eruptions of never-ending lava and ash rain brought great misery on the island and destroyed entire villages. Jules Verne dedicated the opening of his adventure book „Journey to the Center of the Earth“ to this landscape.

Nevertheless, people did not abandon this gruesome area, rather they tried innumerable times to reach their summit until they finally succeeded.

Those who returned from the top of the volcano after looking into its crater slowly went crazy.

They say they stared directly into hell.

„We know from Luridan, from the book of Vanagastus, the Norwegian, that it was his nature always to live in enmity with Hecla and her fire; that he waged war after war with Hecla’s fiery air humidity. Often they destroyed each other, killing and crushing themselves when they met with mighty troops in the air, or on the sea, where many of the fiery spirits were destroyed. However, when the fight took place on the mountain itself, the ghosts of the air were the worst, Hekla prevailed, and then there was a great moan and regret in Iceland and Eussia, and even in Norway the sounds of death and damnation could many days after still be heard.

Even Balkin, who was shaped like a satyr and fed on air, was a well-known adversary of Hecla. He had a wife and 12,000 children, also called the breed of the North. With them he inhabited the Southerland and Catenes with the Cent Islands. Balkin and his brood constantly fought wars with the fiery spirits of Hekla in the mountains. “

From: Mythology of fairies and elves
From the origin of this belief to modern times

From: Dr. O.L.B. Wolff, Weimar 1828

—————————–

5 pieces, 60 x 40 cm, direct prints on heat-treated transparent ESG-glass
The pictures were taken with an analog camera.

Original edition 1/3 + 1 AP 690 € ea.

—————————–

Deutscher Text:

MITTELPUNKT DER ERDE

Der isländische Vulkan ‚Hekla‘ galt jahrhundertelang als Tor zur Hölle, die umliegende Natur schien ihr Vorhof zu sein. Wiederholte Ausbrüche mit nicht endenden Lava- und Ascheregen brachten großes Unglück über die Insel und vernichtete ganze Dörfer. Jules Verne widmete die Eröffnung seines Abenteuerbuchs: „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ dieser Landschaft.

Dennoch verließen die Menschen dieses grausige Gebiet nicht, vielmehr versuchten sie unzählige Male, den ihren Gipfel zu erreichen, bis es ihnen schließlich gelang.

Diejenigen, die von der Spitze des Vulkans zurückkehrten, nachdem sie in seinen Krater geschaut hatten, wurden langsam verrückt.

Man sagt, sie haben direkt in die Hölle gestarrt.

„Wir wissen von Luridan aus dem Buch von Vanagastus, dem Norweger, dass es seine Natur war immer in Feindschaft mit Hekla und ihrem Feuer zu leben; dass er Krieg um Krieg führte mit Heklas feuriger Luftfeuchtigkeit. Oft zerstörten sie einander, töteten und zerquetschten sich, wenn sie sich mit mächtigen und gewaltigen Truppen in der Luft trafen oder auf dem Meer, wo viele der feurigen Geister zerstört wurden. Fand der Kampf jedoch auf dem Berg selbst statt, waren die Geistern der Luft am schlechtesten, obsiegte Hekla, und dann gab es ein großes Stöhnen und Bedauern in Island und in Eussia, und auch in Norwegen waren die Geräusche von Tod und Verdammnis viele Tage danach noch zu hören.

Auch Balkin, der wie ein Satyr geformt war, und sich von Luft ernährte, war ein bekannter Widersacher von Hekla. Er hatte Frau und 12.000 Kinder, auch die Brut des Nordens genannt. Mit ihnen bewohnte er die Southerland und Catenes mit den Cent-Inseln. Balkin und seine Brut führten ständig Kriege mit den feurigen Geistern der Hekla in den Bergen.“

Aus: Mythologie Feen und Elfen
Vom Ursprung dieses Glaubens bis in die neuesten Zeiten

Von: Dr. O.L.B. Wolff, Weimar 1828

Diese Serie besteht aus 5 Bildern.
Die Aufnahmen entstanden mit einer Analogkamera.

Die Bilder sind direkt auf Hitze behandeltes transparentes ESG-Glas gedruckt.

Die Bilder sind 60×40 cm groß.

Preis: 590 €

Die Serie ist eine 3er Edition + 1 AP.

Entstanden: Island, 2019

FacebookpinterestlinkedininstagrammailFacebookpinterestlinkedininstagrammail